CO2-Preiserhöhung für fossile Energieträger

Ab Januar 2021 wird ein CO2-Preis auf fossile Brennstoffe wie Heizöl, Gas, Flüssiggas und fossile Kraftstoffe wie Benzin und Diesel erhoben.

Damit tritt die CO2-Bepreisung nach dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) in Kraft und verteuert die fossilen Energieträger. Dies soll dazu beitragen, dass insgesamt weniger solche fossilen Energieträger verbraucht werden und die so verursachten Treibhausgasemissionen sinken. Das BEHG ist ein Bestandteil des Klimaprogramms 2030.

Grundsätzlich wird auf die fossilen Energieträger der CO2-Preis erhoben. Für 2021 beträgt dieser 25 € pro Tonne CO2.

Die CO2-Abgabe wird nicht von den Verbrauchern selbst entrichtet, sondern von den sogenannten Inverkehrbringern von Lieferanten der Kraft- und Brennstoffe, der diese über den Verkaufspreis an den Endkunden weitergibt.

Dieser muss hierzu im Rahmen des nationalen CO2- Emissionshandels (nEHS) für die Sektoren Wärme und Verkehr Emissionszertifikate erwerben. Die Versteuerung von fossilen Brennstoffen durch die CO2-Bepreisung ist für Kunden ein weiteres Argument zum Einsatz effizienter Heizungstechnologien und erneuerbarer Energien.
So erhöhen sich die Heizkosten allein durch die CO2-Steuer!

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie sich die Heizkosten bei steigender CO2-Steuer in einem Zwei-Personenhaushalt und bei einer vierköpfigen Familie entwickeln.

  • Heizwärmebedarf im Zwei-Personen-Haushalt pro Jahr: 5.000 bis 10.000 kWh
  • Heizwärmebedarf in einer vierköpfigen Familie pro Jahr: 10.000 bis 20.000 kWh

Fazit
Wie Sie sehen, können für eine vierköpfige Familie mit Ölheizung bis zu 362,00 € Mehrkosten pro Jahr nur durch die CO2-Steuer entstehen. Auf 10 Jahre gerechnet ergeben sich dadurch mehr als 3.620,00 € Mehrkosten nur durch diese Steuererhöhung, sofern die CO2-Steuer ab 2026 auf diesem Niveau bleibt, ohne Berücksichtigung von Preissteigerungen. Hinzu soll ab 2027 noch die Öko-Steuer-Umlage kommen.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Christoph Rechkemmer GmbH
Auf Jungs Wies 3
66265 Heusweiler

Tel.: 06806/920092
Fax: 06806/920093
E-Mail: info@christoph-rechkemmer.de

Jetzt unverbindliche Beratung anfordern!